Für eine optimale Nutzererfahrung auf unserer Webseite setzen wir Cookies ein. Durch die Benutzung der Webseite stimmen Sie dem zu. Mehr erfahren OK
Empower your IT

DSGVO mit der baramundi Management Suite

Unified Endpoint Management (UEM) als Baustein für DSGVO-Compliance

Ab 25. Mai 2018 müssen Unternehmen die Anforderungen der neuen EU-DSGVO (Europäische Datenschutz-Grundverordnung), international auch EU GDPR (European General Data Protection Regulation) genannt, erfüllen.

Das Erheben, Weiterleiten und Speichern personenbezogener Daten stellt Unternehmen künftig vor neue Herausforderungen. So müssen interne Verfahren erstellt (z.B. Verfahrensverzeichnisse), bewertet (z.B. Risikoanalyse) und dokumentiert werden. Technisch-organisatorische Maßnahmen (TOMs) müssen erarbeitet und die DSGVO-Prinzipien in der IT-Infrastruktur der Unternehmen umgesetzt werden.

Ein umfassendes UEM-System ist ein wichtiger Bestandteil der Initiative zur Einhaltung bzw. Erlangung der DSGVO-Compliance jedes Unternehmens. Doch Compliance ist in der Regel ein umfassender Prozess, der verschiedene Komponenten wie Technologie, Richtlinien und organisatorische Aspekte berücksichtigen muss. 

Die baramundi Management Suite (bMS) ist ein UEM-System, das viele Anwendungsfälle in Bezug auf die DSGVO-Prinzipien adressiert. Welche Lösungsansätze die bMS für die stationäre und mobile Infrastruktur im Unternehmen bietet, zeigen wir Ihnen unter anderem in unserem » baramundi DSGVO-Datenblatt.


up