Für eine optimale Nutzererfahrung auf unserer Webseite setzen wir Cookies ein. Durch die Benutzung der Webseite stimmen Sie dem zu. Mehr erfahren OK

Funktionen Application Control

Anwendungen im Griff

Mit baramundi Application Control werden auf Rechnern, Server, Notebooks, Thin Clients und allen anderen Geräten im Netzwerk nur noch Anwendungen ausgeführt, die Sie explizit zulassen. Für diese hohe, kontrollierte Sicherheit sorgt das Whitelist-Prinzip von baramundi Application Control. Jedes Programm im Netzwerk wird zuverlässig entdeckt und von Ihnen mit entsprechenden Rechten versehen oder komplett ausgesperrt. So sorgen Sie dafür, dass unternehmenskritische Server sauber bleiben. Auch der Einsatz von P2P-Programmen, die für hohen Datenverkehr sorgen und gleichzeitig rechtliche Probleme schaffen können, wird mit baramundi Application Control unterbunden.

Einfache Konfiguration, sichere Handhabung

baramundi Application Control identifiziert selbstständig alle im Netzwerk vorhandenen Anwendungen. Zugriffsrechte werden per Mausklick über die in Active Directory oder eDirectory bereits vorhandenen Rechte vergeben. Gleichzeitig können vertrauenswürdige Nutzer berechtigt werden, selbst Anwendungen frei zu geben. Aber auch in diesem Fall wird der Administrator über alle Schritte informiert. Zusätzlich werden alle Aktionen detailliert protokolliert. Dadurch sind Sie jederzeit informiert, wer wann was geändert hat.

Vom Thin Client bis zum Server

baramundi Application Control übernimmt für Sie den Schutz aller Rechner im Netzwerk. Auch Notebooks und Thin Clients werden ebenso effektiv geschützt wie Server. Mit der baramundi Application Control Server Edition wenden Sie gezielt und übersichtlich umfassende Policies zum Schutz unternehmenskritischer Server an und verhindern so teure Unterbrechungen im Geschäftsablauf. Die baramundi Application Terminal Services Edition verhindert in Citrix- oder Windows-basierten Terminal-Services-Umgebungen den Start unerwünschter Anwendungen.

baramundi Application Control stellt Ihnen dazu eine Fülle an ausgereiften Funktionen zur Verfügung, zum Beispiel:

Whitelist: Nur autorisierte Anwendungen dürfen ausgeführt werden. Unbekannte oder unerwünschte Applikationen werden automatisch ausgeschlossen.

Automatisierte Anwendungsidentifizierung: Die nahtlose Integration in die baramundi Management Suite ermöglicht Ihnen die schnelle und sichere Identifizierung von Anwendungen. So halten Sie Ihre Whitelist schnell und einfach aktuell.

Skript-/Makro-Schutz: Die Regeln für Anwendungen werden auch auf VB Skripte, MS Office VBA und JavaScript angewandt und schützen so auch vor unerwünschten Makros.

Modus ohne Blockierung: Administratoren können so Anwendungen ausführen und protokollieren und den Status vor der Definition von Regeln erheben.

Verbreitungsprüfung: Begrenzt das Risiko einer Verbreitung von Malware durch lokale Autorisierungen. Deaktiviert verdächtige Anwendungen, die auf zu vielen Rechnern in kurzer Zeit autorisiert wurden.

Skalierbare Architektur: Die extrem skalierbare Architektur auf Three-Tier-Basis ermöglicht die einfache Implementation, auch in komplexe Netzwerkstrukturen.

Offline-Schutz für Computer: Speichert auf jedem Rechner lokale Kopien von aktuellen Hashes und Genehmigungen. Auch Nutzer, die zum Beispiel mit Notebooks offline arbeiten, sind so zuverlässig geschützt.

Unterstützung von Active-Directory und eDirectory: Geringer Verwaltungsaufwand durch Nutzung bereits vorhandener Definitionen in Active Directory und eDirectory.

Benutzerdefinierte Berichte: Individualisierte Berichte in HTML, CML oder CSV können automatisch generiert werden.

Unterstützung für 64-Bit-Plattformen: Mit baramundi Application Control schützen Sie Geräte auf 64-Bit und 32-Bit Basis auf allen aktuellen Windows Plattformen. 

Nach oben