Für eine optimale Nutzererfahrung auf unserer Webseite setzen wir Cookies ein. Durch die Benutzung der Webseite stimmen Sie dem zu. Mehr erfahren OK

Funktionen AUT

Ungenutzte Software erkennen

Mit baramundi AUT protokolliert die baramundi Management Suite im Hintergrund die Ausführung von überwachten Programmen auf allen dafür konfigurierten PCs. Sie erfahren so nicht nur, wo eine bestimmte Software im System physikalisch liegt, sondern auch, ob sie überhaupt verwendet wird.

Im Gegensatz zu baramundi Inventory, das eine Momentaufnahme der » Inventurdaten erstellt, sammelt baramundi AUT Inventurdaten über einen vorgegebenen Zeitraum. Als Ergebnis erhält der Administrator von baramundi AUT einen Überblick über den Nutzungsgrad von Software. Aus der Anzahl der nicht benötigten Softwarelizenzen berechnet baramundi AUT auch gleich das Einsparpotenzial in Euro.

Umfassender Daten- und Anwenderschutz

Als Produkt eines deutschen Herstellers erfüllt baramundi AUT die deutschen und europäischen Datenschutz-Vorgaben: Nicht die Anwender sind transparent, sondern das System. baramundi AUT protokolliert die Softwarenutzung nur auf den dafür vorgesehenen Clients und nur für explizit ausgewählte Anwendungen – also nur dann, wenn der verantwortliche Administrator baramundi AUT dafür autorisiert hat.

So ist sichergestellt, dass in sensiblen Umgebungen keine AUT-Daten protokolliert werden. Außerdem definiert das ausgefeiltes Rechtesystem von baramundi AUT exakt, wer welche Daten erheben oder lesen darf. baramundi AUT ermöglicht auch, einzelne Clients gezielt von der AUT-Erfassung auszunehmen. Damit Daten an einem Client erfasst oder in die Datenbank eingetragen werden können, muss eine AUT Lizenz am baramundi Server eingetragen sein. 

Der AUT-Konfiguration wurde in der baramundi Management Suite ein eigenes baramundi-Recht zugeteilt. Damit regeln Sie klar, wer AUT ein- oder ausschalten darf. Auch der AUT-Auswertung wurde ein baramundi Recht zugeteilt, das eindeutig festlegt, wer für welche Clients und/oder Applikationen AUT Daten einsehen darf.

Um keine Rückschlüsse auf individuelles Verhalten einzelner Mitarbeiter zu ermöglichen, fasst baramundi AUT Nutzungszeiträume zusammen und zeigt keinen konkreten Zeitpunkt an, an dem eine für AUT konfigurierten Software zuletzt benutzt wurde.

Nach oben